Der Live Entertainment Award (LEA) zeichnet seit 2006 herausragende Leistungen der Veranstaltungsbranche im deutschsprachigen Raum aus. Er ist Schaufenster eines „Industriezweigs“, der längst zum wichtigsten Pfeiler der Musik- und Kreativwirtschaft geworden ist.

Mit dem PRG LEA werden erstmals in Deutschland und auch einzigartig in Europa nicht die darbietenden Künstler, sondern die am Erfolg maßgeblich beteiligten Veranstalter, Manager, Agenten und Spielstättenbetreiber ausgezeichnet. Ziel ist es, herausragende Leistungen der deutschen Veranstaltungsbranche zu prämieren, auf diesem Weg die Arbeit der Veranstaltungswirtschaft medial zu thematisieren und die Akteure der Branche und ihre Leistungen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Der PRG LEA bildet das gesamte Spektrum der Live-Szene ab, würdigt erfolgreiche, innovative und kreative Macher auf vielen „Spielfeldern“.

 So kontrastreich, schrill und unüberhörbar Live-Kultur über die Bühne geht, die kreativen Köpfe und Organisatoren, die hinter diesen Veranstaltungen stehen, bleiben im Backstage und – gewollt oder ungewollt – eher im Abseits. Der PRG LEA verleiht ihnen Gesicht, macht ihre Arbeit transparent, demonstriert ihr innovatives und ökonomisches Potenzial. Denn nebenbei geht es natürlich auch um Branchendarstellung und das politische Ringen um wirtschaftstaugliche Rahmenbedingungen. Der PRG LEA reflektiert darüber hinaus, dass die Livebühne heute zum wichtigsten Arbeitsplatz für Künstler geworden ist. Was das starke Engagement und die Bereitschaft von Stars aus dem Entertainment erklärt, sich beim PRG LEA als Laudatoren oder auftretende Live-Performer zu präsentieren. Mit der Preisverleihung selbst will der PRG LEA nicht nur ein Showspektakel der großen Namen, spannenden Aktionen, der humorigen und emotionalen Momente liefern, sondern auch Entdeckungen der aktuellen Bühnenszene Raum geben.

Alle Nominierten und vor allem alle Preisträger stehen beispielhaft für viele weitere hervorragende Leistungen in der deutschsprachigen Live-Branche. Der PRG LEA will keinen Ausschließlichkeitsanspruch erheben, aber Akzente setzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Branchenpreisen entscheidet beim PRG LEA eine aktive Jury, bestehend aus erfahrenen Musikjournalisten und Experten des Live Entertainment, über die Nominierungen. Die Jury entscheidet frei und unabhängig vom Massengeschmack oder von der Einflussnahme der Manager und Macher der Branche.

Weitere Informationen unter Live Entertainment Award (LEA).