DSC_5503 Mulatu ©Alexis Maryon

Mulatu Astatke - Eine Legende beim New Fall Festival

Knappe zwei Monate vor Beginn des New Fall Festivals ist das Programm komplett. Nach Bestätigungen von London Grammar, Mogwai, Kaiser Chiefs, Erlend 0ye und vielen anderen können sich Fans des Düsseldorfer Indoor-Festivals auf zwei weitere Ausnahmekünstler an besonderen Orten freuen. Alexis Taylor von Hot Chip und Mulatu Astatke - natürlich im TONGEBIET - in Düsseldorf.

Da wäre zunächst Alexis Taylor von Hot Chip. In seiner Band ist er zuständig für die geschmackvolle Beschallung von Club-Tanzflächen. Als Solo-Künstler bevorzugt er intime Akustikklänge. Für andächtige Stimmung sorgt auch der Rahmen. Beim New Fall Festival präsentiert Taylor am 10. Oktober seine Musik in der Johanneskirche.

Eine echte Legende tritt am 9. Oktober auf. Mit dem Konzert von Mulatu Astatke öffnet sich das New Fall Festival gleichzeitig neuen Musikrichtungen. Im Tanzhaus NRW gibt der 70-Jährige sein einziges Konzert in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr. Der Multiinstrumentalist gilt als Vater des „Ethio-Jazz“. In den 60er Jahren war Astatke der erste Afrikaner, der an der renommierten Musik-Hochschule Berklee in Boston studierte. Zurück in Äthiopien verband er die Jahrhunderte alte Musiktradition seiner Heimat mit Jazz, Reggae und latein-amerikanischen Rhythmen zu einem einzigartigen Mix. Spätestens seit seiner Mitarbeit am Soundtrack von Jim Jarmuschs „Broken Flowers“ ist Astatke auch einem größeren Publikum im Westen bekannt.

Bei aller Heldenverehrung bleibt der Nachwuchs nicht auf der Strecke. Im Kuppelsaal des Hotel Nikko präsentiert das New Fall Festival ein neues Format. Der „International Showcase“ zeigt junge Bands aus dem benachbarten Ausland, die in ihrer Heimat bereits den Durchbruch geschafft haben. Bei der Premiere dabei: Folk aus Dänemark (The New Spring) und den Niederlanden (I Am Oak), Elektro-Pop aus Polen (Fair Weather Friends) sowie Indie-Pop aus Belgien (Oscar & The Wolf) und Schweden (Adna). Zum internationalen Nachwuchs kommen Hoffnungsträger aus der Region. Beim NRW-Abend am 11. Oktober im Tanzhaus NRW versammelt das New Fall Festival die besten Newcomer zwischen Rhein und Ruhr.

Bisher bestätigt: Die Elektropop-Formation Rats and Children aus Köln sowie Chogori aus Düsseldorf. Letztere verbinden analoge Synthesizer mit akustischen Instrumenten zu einem retrofuturistischen Sound. Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet erhältlich. Mit einer Ausnahme: Das Konzert von London Grammar ist inzwischen ausverkauft.

  

  Termin(e) im TONGEBIET:

DatumBeginnOrtInformationen
09.10.201420:00Tanzhaus NRW
Erkrather Straße 30, Düsseldorf
Tickets: VVK 34 Euro zzgl. Gebühren

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *