TONGEBIET

präsentiert

The Tattooed Lady & The Alligator Man

von

Marcia Ball


Marcia Ball ist eine amerikanische Musik-Ikone. Kaum eine Frau schafft es, die amerikanischen Musiktraditionen des tiefen Süden so elegant in ihrer Musik zu vereinen, wie die Pianistin. Das brachte ihr nicht nur 5 Grammy-Nominierungen und zahlreiche andere Awards, sondern auch eine Einladung, mit B.B. King und anderen im Weißen Haus zu spielen. Zydeco, Louisiana Swamp Blues, Texas Shuffle, Tex-Mex und Boogie Woogie, all das kocht die Pianistin und Sängerin in einem scharfen, heißen Eintopf – Finger lickin‘Good!

Fünf Sterne bekommt sie dafür seit Jahren und das ist auf dem neuen Album nicht anders. Mit dabei sind diesmal R&B-Shouter Delbert Mc Clinton – der hat Anfang der 60er einem gewissen John Lennon das Harmonikaspielen beigebracht – und Zydeco-Star Terrance Simien. Marcias Songs sind lebensfreudig wie der Mardi Gras, hitzig und schwül wie die Sümpfe des Mississippi–Deltas, lässig wie ein Tag im Big Easy (New Orleans), und melancholisch und kitschig wie eine zu Tränen rührende Tex-Mex-Ballade. Das ist auf allen ihren Alben so und auch auf „Tattooed Lady & Alligator Man“ nicht anders. Und das ist gut so! Es ist Zeit, die Grand Dame des Süden, das weibliche Pendant zu Dr. John, endlich auch hier zu entdecken.

Marcia Ball | The Tattooed Lady & The Alligator Man | (Alligator Records)

Amazon | iTunes

: 26. September 2014

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *