RB_Image4

Ryan Bingham - Grammy und Oscar

Für seinen Song „The Weary Kind“ aus dem Film „Crazy Heart“ hat Ryan Bingham sowohl den Grammy, als auch den Oscar bekommen. Eine Belohnung für eine Reihe von großartigen Country- und Americana-Songs, die Bingham seit mehreren Jahren wie am Fließband aus dem Ärmel zu zaubern scheint. Im Oktober kommt der Singer-Songwriter für ein exklusives Konzert ins TONGEBIET - nach Köln.

Bingham wurde 1981 als Sohn eines Bohrarbeiters in Hobbs, New Mexico, geboren. Ryan hatte keine leichte Kindheit, seine Eltern kümmerten sich kaum um ihren Spross, vernachlässigten ihn, zogen mehrmals um, und so schmiss Bingham entnervt die Schule und schlug sich als Rodeo-Reiter durch. Genau das sind die Typen, die in traurigen Country-Balladen besungen werden und so sind die Songs von Ryan Bingham zutiefst authentisch. Zwischenzeitlich war sogar obdachlos und schloss sich einer mexikanischen Mariachi-Band an.

Fünf Alben hat Bingham inzwischen veröffentlich. Für Americana-Fans eines besser als das andere und auch das im Januar erschienene „Fear And Saturday Night“ lässt keine Wünsche offen. Wer Willie Nelson, Ryan Adams, Townes Van Zandt, Steve Earle, Guy Clark oder Jerry Jeff Walker mag, der liegt bei Ryan Bingham in jedem Fall richtig.

  

  Termin(e) im TONGEBIET:

DatumBeginnOrtInformationen
16.09.201520:00Luxor
Luxemburger Straße 40, Köln
Tickets: VVK 28,20 Euro inkl. Gebühr  

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *