MartinJondo

Martin Jondo - Pink Flowers Tour

Dass sich der kleine Deutsch-Koreaner auf seinem 5. Album „Pink Flowers“ von seinen Reggae-Würzeln löst, das konnte man eigentlich fast erwarten. HipHop, Pop, Elektro erweitern den Sound Jondos. Musikalisch tut das dem 36-Jährigen gut. Ob seine Fangemeinde den Schritt mitgeht, wird man auf der anstehenden Tour sehen, die Jondo auch drei Mal ins TONGEBIET führt. Zu wünschen wäre es dem charismatischem Sänger.

Mit „Echo & Smoke“ legte Martin Jondo 2006 ein blitzsauberes Reggae-Album hin und entwickelte sich schnell zum Publikumsliebling. Doch für sein Nachfolgealbum ließ sich der in Berlin geborene Jondo drei Jahre Zeit und wagte dann auch noch das Experiment seine neuen Songs der CD „Pure“ solo und auf einer akustischen Gitarre zu präsentieren. Ein Wagnis, das zwar gute Songs brachte, aber auch nicht an das „große Publikum“ gerichtet war. Auf dem neuen Album zeigt sich Jondo von seiner poppigen Seite.

Der Titeltrack kommt wie eine organische Berliner Elektro-Nummer daher und könnte so auch von Jondos Berliner Kollegen Milky Chance stammen. Bei andren Nummer singt Jondo mit verzerrter Stimme erstklassigen Elektro-Pop. Reggae und Songs, die auch vom unplugged-Album „Pure“ stammen könnten, runden Jondos 5. Album ab. Man darf gesppannt sein, wie der Deutsch-Koreaner die Songs live umsetzt.

  

  Termin(e) im TONGEBIET:

DatumBeginnOrtInformationen
10.11.201520:00FZW
Ritterstr. 20, Dortmund
Tickets: VVK 17,20 Euro inkl. Gebühr  
13.11.201520:00Hot Jazz Club
Hafenweg 26b, Münster
Tickets: VVK 17,20 Euro inkl. Gebühr
18.11.201521:00Club Bahnhof Ehrenfeld
Bartholomäus-Schink-Straße 65-67, Köln
Tickets: VVK 17,20 Euro inkl. Gebühr  

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *